Mit dem Amts­wech­sel der Prin­zen­paa­re star­te­te am Mitt­woch­a­bend der Has­lo­cher Car­ne­val-Club in die när­ri­sche fünf­te Jah­res­zeit. Regiert wird die Narrenschar in der extrem kurzen Session von Prinzessin Sonja II. (Schulz) und Prinz Philipp I. (Krichbaum). 

Ver­ab­schie­det wur­de das al­te Prin­zen­paar, ih­re Lieb­lich­keit Prin­zes­sin Na­di­ne II. (Herc­zog) und Prinz Mat­thias I. (Mül­ler), die den HCC in der Kam­pag­ne 2014/15 re­gier­ten.

Mit Blasmusik zog der Narrentross, angeführt vom neuen Vorsitzenden Markus Werner danach durch den Ort um das neue Prinzenpaar abzuholen und in das närrische Amt einzuführen.

Zeige alle Bilder vom 11.11.2015

Rede zum Faschingsauftakt und Prinzenpaar Inthronisierung (Evelyn Wiegand):

“Helau ihr Hoasler Narren!

Ab heute dürfen wieder Korken knallen!

„Wolle mer se rei lasse“ so schallt’s ab heute wieder

Und den Narrhalla-Marsch hört man auf und nieder!

Mein Dank für den Prinzenthron der letzten Session,

geht an Nadine und Matthias, ihr ahntet das schon.

Danke an euch, ihr habt das Amt super gemeistert

und als Prinzenpaar unser Publikum begeistert!

Feiert auch heuer feurig so weiter,

Dann bleibt die Stimmung immer heiter!

Die neue Kampagne steht uns seit heute ins Haus

und damit kennt sich der HCC in Hoasli bestens aus!

Denn schon Mitte Oktober hat man im Vorstand vernomme:

Habemus Prinzenpaar! Mir ham eins gefunne!

Frank und Murks brachen zwar nicht in deren Haus ein

Aber schmissen mangels funktionsfähiger Klingel denne die Scheibe fast ein.

Prinzessin Sonja II. aus Nassig,

fand den Hoasler Philpp so rassig!

So zog es sie über den Main

und heuer will sie unsere Prinzessin sein.

Daheim hat man zur ihrer Geburt nen Mirabellebaum gepflanzt,

von dem Obst wird jedes Jahr en saubere Schnappes gebrannt

Man hat sie also von Kindesbeinen an auf‘s Feiern geeicht

und diese Qualifikation als Prinz-Regentin im Fasching auf jeden Fall reicht!

Doch auch im Beruf hat sie Etliches auf dem Kasten

und haut bei der Wassertechnik Wertheim als Chef-Sekretärin  in die Tasten.

Aus Baden-Württemberg kam sie nach Bayern

und kann auch hier ordentlich feiern!

Sie geht wahrlich gerne auf die Piste auch im alpenländlichen Raum,

beherrscht sie die Bretter, man glaubt es kaum!

Denn mit dem Ski- und Surfclub TBB,

fährt sie im Winter in den Schnee.

Beim Volleyball kann sie recht gut stellen

und spielt auch sonst ganz gern mit Bällen.

Wenn Philipp angelt und was am Haken beißt,

sie sich als Fisch-Modell auf Fotos beweißt.

Man munkelt, sie trägt manchmal Fischledernylons mit Style

und ihr Prinz Philipp findet das geil!


Prinz Philipp, unser “Royal” aber nicht von den Britten

lies sich als Prinzregent nicht lange bitten.

Als Hoasler Urgestein,

soll es dieses Jahr der Prinzenthron sein.

Für Eintracht Frankfurt im Fußball schlägt sein Herz,

so wie die spielen hat er leider oft auch viel Schmerz.

Ein Vollblut “Frankfurter Junge” im Stadion steht er nie allein,

die SGE steht immer hinter dir, so soll das auch sein!

Ansonsten ist er im Fischerverein am Main beim Angeln

und hat sich mit seiner Sonja vielleicht den Fang seines Lebens gefangen.

Auch er schafft, wie treffend, bei der Wassertechnik in Bestenheid

Und weiß dort als Monteur im  Service Bescheid!

Als Renovierungs-Kappo im EZ – also im Enzingerhaus,

kennt er dort jede Ecke, jeden Winkel, jede tote Katz und Maus.

Als Kind beim Turnen an Reck und Barren da hing er nicht nur so rum,

denn er war sogar Mitglied im Main-Spessarter Leistungszentrum.

Im HCC glänzt er als Bühnenbüttel und Wägenbauer seit Jahren,

an dieser Stelle vielen Dank dafür, wir wollen an Lob hier nicht sparen!

Nun hast du dir dieses Jahr ein anderes Ziel vorgenommen

und hast die Prinzregenten-Leiter erklommen!”

 Evelyn Wiegand 11.11.2015